Ein kleiner Einblick in unsere Ibizareise

Processed with VSCO with a5 preset

Da ich so viele Fragen von euch zu unserem Hotel auf Ibiza bekommen habe, möchte ich einmal genauer darauf eingehen. 

Unser Hotel “Ole Galeon“ lag in Sant Miguel auf Ibiza. Man fährt ungefähr 30 Minuten mit dem Bus nach Ibiza Stadt. Die Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Hotel und ist zu Fuß problemlos zu erreichen. Das Hotel befindet sich auf einem Hang und bietet deshalb einen sehr schönen Ausblick auf die Küste. Wir haben es im Vornherein eigentlich so verstanden, dass unser Hotel einen separaten Strand mit Liegen anbietet, dem war aber leider nicht so. Der Strand wurde von allen Hotels in der Bucht genutzt und der Tagespreis einer Liege lag bei 8,00 Euro. Das war leider ein negativer Aspekt, demnach würde ich euch eher ein Hotel mit einem separatem Strand empfehlen. Der Pool ist leider auch sehr klein und wurde von uns nicht genutzt. Auch in den All Inclusive Leistungen waren nicht alle Cocktails mit dabei. Zum Vergleich: wir haben für 7 Tage Ibiza in der Hauptsaison 1290 Euro bezahlt. Wenn man das Preis Leistung Verhältnis mit der dominikanischen Republik vergleicht, bekommt man in der dominikanischen Republik wesentlich mehr für sein Geld. Wir haben für zwei Wochen, inclusive eigener Suit mit Whirlpool und einem Butler, all Inclusive und einem separaten Strand mit Strandbetten 1800 € inklusive Flug bezahlt. Ihr könnt also auf Ibiza nicht so viel für euer Geld erwarten. 

Processed with VSCO with a6 preset

Ein Must See auf eurer Ibiza Reise ist definitiv das Restaurant und der Beach Club “Bikini by Cathy Guetta“. Für alle Mädels die auf Rosa und Blumen stehen, ist dieser Platz definitiv einen Ausflug wert. Die Cocktails sind wunderschön verziert, selbst das Toilettenpapier ist rosa und der Außenbereich ist von unzähligen Flamingos sowie einer großen Blumenwand geprägt. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, da überall eine so große Liebe zum Detail herrschte. Der Strand an diesem Spot ist nicht unbedingt sehenswert, da bietet Formentera viel mehr Möglichkeiten. 

image1 (2)

image2

Processed with VSCO with a6 preset

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Fragen zu unserer Reise beantworten. 

Eure Nadine 

Werbeanzeigen

5 Dinge die man in London tun sollte

die Prüfungszeit ist vorbei und ich habe endlich wieder Zeit einen Blogpost für euch zu schreiben. Wie einige von euch wissen, haben wir Silvester in diesem Jahr in London verbracht. Es war unglaublich schön und das Feuerwerk um Null Uhr war atemberaubend. Ich kann jedem nur empfehlen einmal Silvester in London zu verbringen. In der ganzen Innenstadt durfte man nicht knallen und es war so ruhig. Man ist es ja von Deutschland überhaupt nicht gewöhnt, da dort gefühlt jeder mit Feuerwerkskörpern knallt. So viele Menschen und alle sind friedlich nebeneinander her gelaufen. Es war ein magisches Gefühl, welches ich wohl nie vergessen werde. Eine Tradition in Deutschland ist es ja außerdem, sich um 0 Uhr ein frohes neues Jahr zu wünschen. Das hat dort keiner gemacht. Wir standen mitten in dieser riesigen Menschenmasse und niemand außer uns hat sich ein frohes neues Jahr gewünscht. Außergewöhnlich aber einfach unvergesslich. In Zukunft wird es auch wieder wöchentlich neue Beiträge geben, also seid gespannt.

1. London Eye 

Wir haben ja schon einmal einen Trip nach London gemacht, jedoch haben wir es da leider nicht geschafft, mit dem London Eye zu fahren. Holt euch unbedingt die Fast Tickets sonst steht ihr so lange an. Wir haben sie uns dann nich nachgekauft, da wir nur die normalen Tickets im Voraus gebucht hatten. Die Aussicht über London ist wirklich ein Traum und die Fahrt mit der Gondel ist es wirklich wert.

 

IMG_3647

 

2.   Polly Porschen Café

 Das Café ist so eine tolle Fotolocation, da es komplett in Rosa Gestaltet ist. Es hat so wunderschöne Details und ich wäre am liebsten dort eingezogen. Die Cupcakes waren auch sehr lecker. Man muss bedenken dass ein Cupcake fast 5 Pfund kostet. Ein stolzer Preis aber es lohnt sich.

 

Processed with VSCO with a5 preset

 

3. Hyde Park

Der Park ist sowohl zur Winterzeit, als auch zur Sommerzeit ein absolutes Highlight. Im Frühjahr blühen die Blumen und man kann an verschiedenen Spots entspannen, im Winter hingegen ist ein riesiger Rummel inklusive Eisbahn in dem Park zu finden.

4. Frühstück im London Grind 

Direkt an der Tower Bridge findet ihr das London Grind. Von leckeren Avocadobroten bis hin zu Pancakes findet man dort alles was das Herz begehrt.

 

IMG_3443

 

5. Picadilly Circus

Der kleine Timessquare von London. Man fühlt sich wirklich ein wenig wie in New York, jedoch ist alles viel kleiner und nicht so hektisch wie am Times Square. Wer schon einmal in New York war, weiß was ich damit meine. Man sollte es definitiv gesehen haben, wenn man London besucht.