Der erste Teil unseres Barcelona-Trips

Hey Loves,

heute an einem verregneten Sonntag, denke ich gerne an die schönen, warmen Tage in Barcelona zurück. Wir haben unsere Reise über Ab in den Urlaub gebucht. 5 Tage in einem sehr gemütlichen Hotel mitten in der Stadt. Am Sonntag sind wir schon sehr früh in Barcelona gelandet. Wir haben die öffentlichen Verkehrsmittel genommen und kein Taxi. Jedoch müsst ihr wissen, dass der Flughafen in Barcelona sehr groß ist und man erst einmal eine Weile läuft, bis man überhaupt bei der Bahn ankommt. 4,50 Euro pro Person haben wir ungefähr bezahlt, also wesentlich günstiger als der Bus in die Stadt oder das Taxi. Es fährt nur eine Bahn, ungefähr jede halbe Stunde in die Stadt. Als wir dann an unserem Hotel angekommen sind, haben wir uns gleich auf den Weg gemacht und sind zu der Basilica de la Sagrada Familia gelaufen. Auf dem Weg dorthin kann ich euch schonmal den ersten Tipp geben, für ein super leckeren Snack. Neben der Basilica seht ihr einen Starbucks und wenn ihr bis an die Ecke lauft, findet ihr ein kleines spanisches Café, dort gibt es so leckere Churros. Sie sind mit weißer Schokolade gefüllt… oh Gott ihr müsst sowas gegessen haben, es war der Wahnsinn und sooooooo lecker. Wenn ich daran denke läuft mir wirklich das Wasser im Mund zusammen.De la Sagrada Familie ist wirklich sehr sehenswert und beeindruckend. Natürlich ist es total überlaufen und gefühlt eine Million Menschen, schießen Bilder davor.  Die Ornamente und die auffällige und aufwendige Bauart sind wunderschön anzusehen. Anschließend sind wir dann zu dem Park Güell gelaufen. Es war ein weiter Weg und wir sind an dem Tag über 20km gelaufen. Aber dadurch haben wir sehr viel von der Stadt gesehen 

img_7346

De la Sagrada Familia

img_5540

die wunderschöne Aussicht vom Park Güell

img_7541

img_8192

park-guell-in-barcelona-spain

Der Park Güell war mit das schönste was ich in Barcelona gesehen habe. Die Farbfrohheit, die vielen Blumen, die Musiker an allen Ecken die so wunderschöne Musik spielten und der unglaubliche Ausblick. Wir sind dann den ganzen Weg zurück gelaufen und wollten unbedingt das Meer sehen. Also führte unser Weg zum Wasser. Die Häuser in Barcelona sind sehr hoch gebaut und man sieht überall Besitzer mit ihren Hunden. Es gibt sogar kleine abgesperrte Bereiche an den Straßen, an denen sich die Hundebesitzer treffen und dort spielen dann alle möglichen Hunderassen miteinander. Da hat mir Coco so sehr gefehlt. Der Weg zum Wasser war weit, aber man hat soviel gesehen und als wir dann am Wasser ankamen, war ich überglücklich. Wir setzten uns kurz an den Strand und der ganze Strand war voll mit kleinen Gruppen von jungen Leuten, die Musik spielten und den Tag genossen. 

img_5577

img_5566

Den Abend ließen wir dann in einem kleinen Restaurant mit einem leckeren Essen ausklingen. Schon an dem ersten Tag haben wir sehr viel gesehen und es war sehr anstrengend aber wunderschön. Habt noch einen schönen Sonntag meine Lieben. Am Freitag kommt der zweite Teil. 

eure Nadine<3 

http://www.bcneventsandcrawls.com/wp-content/uploads/2013/03/Park-Guell-in-Barcelona-Spain.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s