Colourpop Review

Huhu meine Süßen,

Processed with VSCO with c1 preset

heute möchte ich euch von meiner Colourpop Bestellung berichten. Ich konnte sie endlich letzte Woche Freitag abholen, da sie leider beim Zoll gelandet ist. Erwartet habe ich es nicht, aber es war dann so und ich musste zusätzlich 7,99€ zahlen. Der Preis war aber vollkommen in Ordnung. Der Inhalt meiner Bestellung bestand aus Liquid Lipsticks und Lidschatten. An dem Tag meiner Bestellung hatte ich auch noch Glück und es gab eine Lidschattenpalette gratis dazu. Von der Qualität der Lippenstifte bin ich so begeistert, sie sind alle matt und halten solange auf den Lippen. Die Farbauswahl in dem Shop ist riesig und ich bin mir sicher für jeden ist etwas dabei. Auch die Lidschatten sind super pigmentiert. Warum kann es solche Marken nicht bei uns geben?:( Nächste Woche kann ich euch vielleicht schon verraten, wohin es dieses Jahr im Sommer für uns geht. Ich hoffe es klappt alles so wie wir es uns wünschen und vorstellen. Habt ihr schon eure Reiseziele für dieses Jahr geplant? Für uns steht für 2018 fest, dass wir dort im März in ein warmes Land fliegen. Bei dem Wetter momentan bekommt man ja Depressionen und in unseren Wunschländern ist zu dieser Zeit dort Hochsaison. Ich hab leider noch einiges für die Uni zu erledigen, bevor ich die Ferien richtig genießen kann. Am Freitag kommt ein Blogpost mit mehreren Frühstücksideen online. Ich hoffe ihr freut euch. Genießt bis dahin noch die Woche meine Lieben. 

img_2358

Farben: Screenshot, Instigator, Speed Dial, Time Square, Baracuda, Viper

img_2365

Farben: Get Out, Liar Liar, Locked and Loaded, Wait for it

img_2364

Colourpop: https://colourpop.com

Last Minute Valentines Day Outfit

Dear Valentine/Valentine,

morgen ist es endlich soweit und der alljährliche Tag der Liebe wird gefeiert. Wenn ihr noch nicht wisst, was ihr zu eurem Date mit eurem Schatz anziehen wollt, habe ich noch ein süßes Outfit für euch. Bei Calzedonia habe ich diese zuckersüße Strumpfhose entdeckt und sie ist der perfekte Ehecatcher für euer Valentinsoutfit. Mit einer Lederjacke lasst ihr das ganze etwas cooler wirken und ein rotes Kleid, da rot ja die Farbe der Liebe ist, darf natürlich auch nicht fehlen. So meine Lieben, heute etwas kürzer als sonst, da ich morgen meine letzte Prüfung schreibe und noch in die Bücher schauen muss. Ich wünsche euch morgen einen tolle Tag mit euren Liebsten und verstreut ganz viel Liebe. Wenn ihr auf die Bilder klickt, kommt ihr zu den Sachen meine Lieben. 

Liebe muss nicht perfekt sein, sondern echt 

img_1452

img_1453

Gift Guide: Valentines Day

Be my Valentine 

Together is my favorite place to be

Valentinstag, das Fest der Liebe. Ich persönlich, bin ja ein totaler Fan von diesem Tag. Aber viele finden es sehr schwierig, etwas passendes für dieses besonderen Tag, als kleine  Aufmerksamkeit zu finden. Jedes Jahr aufs neue fragt man sich was man dem oder der Liebsten schenken kann. Vielleicht fällt es euch ja mit meinem Gift Guide leichter und ihr findet etwas schönes für euren Schatz. Als kleinen Tipp wenn ihr etwas schönes unternehmen wollt: Das Vabali in Berlin ist wunderschön. Dort könnt ihr mit eurem Schatz einen wunderschönen Wellnesstag verbringen. Zeigt eurer Herzdame oder eurem Herzkönig was er oder sie euch bedeutet und macht den Tag unvergesslich.Wenn ihr auf die Bilder klickt gelangt ihr sofort zu dem jeweiligen Produkt. 

Für Sie: 

791815czs_rgb590534cz_rgb792036ncc_rgbhev0003270_053174_schatulle_16465159_1246049028782324_5647330864036577280_nmyd0023_058452_zeitzuzweit1mi51l00f-f1161mi51l00d-f116ariana_grande-sweet_like_candy

Für Ihn: 

c1152k00m-9171-1paul-hewitt-phrep-anker-armband-ph-ph-l-r-gr-xxl_5009971VE52E006-F11@10.1.jpg

giorgio_armani-acqua_di_gio_hommefast-furious-box-6-movie-collection-blu-ray300_300_productgfx_877215a903474efafeef8c7ed7b351d0

In Liebe eure Nadine

New York Teil 3

New York 

Concrete jungle where dreams are made of 

There’s nothing you can’t do 

Now you’re in New York 

der vierte Tag in New York war ein ganz besonderer, da wir an diesem Tag Downtown erkundeten. Als erstes stand auf unserer Liste die Besichtigung des One World Center’s. Wir haben die Karten vorher über getyourgide.de gebucht und alles hat super geklappt. Es war gerade einmal neun Uhr, als wir an dem riesigen Tower ankamen. Das Gefühl war sehr komisch, der Anblick brachte sofort Erinnerungen an den 11. September zurück. Die Wartezeiten im Gebäude waren überhaupt nicht lang, es wirkte alles sehr irreal und super modern. In dem Fahrstuhl waren Bildschirme auf denen der Aufbau New Yorks gezeigt und die wichtigsten Standorte markiert waren, es war die coolste Fahrstuhlfahrt meines Lebens 😀  Oben angekommen stand man vor einer Wand, auf der ein Video abgespielt wurde. Plötzlich fuhr die Leinwand nach oben und man stand vor dem gigantischen Ausblick. Wir hatten Sonnenschein und es wirkte alles so gigantisch. Man sah die Freiheitsstatur, die Brooklyn Bridge, einfach alles. Das Gefühl war unbeschreiblich und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ich empfehle wirklich jedem das One World Center zu besuchen, es war unglaublich. Wieder unten angekommen, liefen wir zu dem Memorial. Die Stimmung war gedrückt und man stand vor dem riesigen Loch und war erschüttert. Ich hatte die ganze Zeit über Gänsehaut, eine sehr ergreifende Gedenkstätte. Man konnte sich garnicht vorstellen, dass an dieser Stelle zwei riesigen Türme standen und soviele Menschen gestorben ihr Leben lassen mussten. Grausam wozu Menschen im Stande sind.

img_7289

IMG_7288.JPG

img_7308

Da wir an diesem Tag ein sehr straffes Programm hatten, ging es direkt weiter zur Freiheitsstatur. Wir liefen am Wasser entlang und alles war so ruhig, es herrschte in Downtown nicht so ein Getümmel und Gedränge wie beispielsweise am Times Square. Wir sind dann mit der Yellow Ferrie gefahren und sahen auf diesem Wege die Freiheitsstatur aus nächster Nähe. Wenn ihr Geld sparen wollt,benutzt diese Fähre von dem Bahnhof aus, da sie kostenlos ist. An allen anderen Stellen bezahlt ihr pro Person über 30 Dollar. Die Fähre fährt alle 30 Minuten nach Staten Island und zurück. Ich persönlich habe mir die Freiheitsstatur größer vorgestellt, aber es war ein tolles Erlebnis, bei dem wunderschönen Wetter, New York vom Wasser aus zusehen.

img_7329

img_7326

Anschließend wollten wir uns die Wall Street anschauen und zu dem bekannten Wahrzeichen Charging Bull laufen. Überall sah man Männer und Frauen in Anzügen und natürlich viele Touristen. Es war wirklich toll New York zu Fuß zu erkunden, da man viel mehr zu sehen bekommen hat und diese spezielle Gefühl, was man wirklich nur hat, wenn man dort durch die Straßen läuft, gespürt hat. Danach ging es auch schon zur Brooklyn Bridge und das war wirklich einer meiner Highlights. Wir hatten immer noch strahlenden Sonnenschein und ich kann es garnicht in Worte fassen wie schön es war über diese riesige Brücke zu laufen. Unter uns fuhren die Autos entlang, man sieht auf der einen Seite Manhattan und auf der anderen Brooklyn, es war unbeschreiblich. Als wir dann in Brooklyn ankamen, hat man sofort ein ganz anderes Feeling verspürt, als in Manhattan. Alles war irgendwie ruhiger und die Häuser nicht so hoch. Wir sind dann zum Wasser gelaufen und von dort aus hatte man einen wunderschönen Ausblick auf die Skyline von Downtown.

img_6581

img_6420

img_6472

img_6435

img_6426

img_7735

An diesem Tag kamen so viele Eindrücke auf mich eingeprasselt, dass ich die ganze Zeit mit einem Strahlen auf meinem Gesicht herumgelaufen bin und garnicht glauben konnte, dass das alles wahr ist. Zurück sind wir dann mit der U-bahn gefahren um nach China Town zu gelangen. Es war so unglaublich, dass man mitten in New York war und sich auf einmal so gefühlt hat, als wäre man mitten in China. Überall Stände mit Fisch und anderen rohen „Köstlichkeiten“, ehrlich gesagt, sah alles ziemlich eklig aus. Gleich hinter China Town sozusagen, befindet man sich dann auch schon in Little Italy. Dort hat es mir so gut gefallen, ich liebe Italien über alles und es war so witzig, dass dort plötzlich lauter kleine Gebäude und Restaurant’s mit italienischen Charme waren. Natürlich fehlte dann nur noch das New Yorker Szenenviertel „Soho“. Wenn man durch Soho läuft, sieht man viele Gebäude mit den typischen Leitern, wie man sie aus den Filmen aus New York kennt. Eine Fashioninspiration nach der anderen ist an uns vorbei gelaufen und immer wieder waren sehr außergewöhnliche Looks zu bestaunen. Kleine Boutiquen und Café’s sieht man dort an jeder Ecke. An diesem Tag sind wir soviel gelaufen, dass ich meine Beine schon nicht mehr gespürt habe. Unsere letzte Station sollte das Flat Iron Building sein. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie die Räume in diesem Gebäude aussehen sollen. Nachdem wir dann noch einmal im Shake Shak essen waren, sind wir nur noch in unser Bett gefallen. Ein unvergesslicher Tag in der aufregendsten Stadt die ich bisher besucht habe. 

eure Nadine

Processed with VSCO with f2 preset

Neue Beautyzugänge im Januar

Huhu meine Hübschen,

Processed with VSCO with f2 preset

die ersten 4 Klausuren sind überstanden und nun habe ich circa eine Woche Luft bis es in die nächste Runde geht. Natürlich sind auch bei mir ein paar neue Schätze im Januar eingezogen, die ich schon ausgiebig getestet habe und euch nun endlich vorstellen möchte. Ich persönlich freue mich schon so sehr auf den Frühling und kann es garnicht mehr abwarten, bis die Bäume und Blumen wieder anfangen zu blühen, die Vögel zwitschern, die Wintermäntel im Schrank verschwinden können und endlich wieder die Sonne scheint. Passend dazu freue ich mich auch auf wunderschöne Make up Looks. Da ich lange auf der Suche nach einem Primer war, der nicht so überteuert ist, habe ich mich für den Nyx HD Primer entschieden. Er erfüllt seinen Zweck und ist super als Base geeignet. 

img_9715

Zwei Favoriten aus Amerika möchte ich euch auch nicht vorenthalten, und zwar ist es einmal diese wunderschöne Palette von der Sephora Eigenmarke. Sie ist so gut pigmentiert und enthält wunderschöne Farben, die man auch im Alltag nutzen kann. Und von der Verpackung brauch ich erst garnicht anfangen-Liebe auf den ersten Blick. Ich bin ein Verpackungsopfer und muss alles was pink ist und glitzert, haben. 😀 

img_0321

Mein erster Anastasia Beverly Hills Liquid Lipstick durfte auch bei mir einziehen und die Farbe und Konsistenz ist toll. Warum gibt es diese Sorten nicht bei uns? Sie hält solange auf meinen Lippen und duftet so gut. 

img_0319

Eine weitere Empfehlung von mir ist dieses Wunderbürstchen. Ich trage seitdem ich sie habe, jeden Morgen meine Foundation damit auf. Es geht so einfach und die Bürste ist so weich und geschmeidig. Miss ihr unbedingt probieren und ihr findet sie bei Douglas. 

img_9708

Super günstig und meiner Meinung nach dafür auch echt gut ist die Contourpalette von Essence.

img_9707

Ein weiterer Schatz der bei mir eingezogen ist, ist dieser wunderschöne Blush von Mac. Wenn ihr einen natürlichen Look für den Alltag wollt, müsst ihr ihn euch holen. 

img_0320

Zum Schluss möchte ich euch noch meine aktuelle Fundation vorstellen. Sie deckt alle Rötungen ab und lässt sich leicht auftragen. Am Sonntag kommt der letzte Teil meiner New York Reise online und nächste Woche gibt es auch endlich wieder einen Outfitpost. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche meine Lieben. 

img_9705

eure Nadine

Foundation: https://www.douglas.de/douglas/Make-up-Teint-Foundation-Maybelline-Foundation-Superstay-24-H_productbrand_3001026446.html?sourceRef=6sjB37xZR&productEntryPoint

Nyx HD Primer: https://www.douglas.de/douglas/Make-up-Teint-Primer-NYX-Professional-Makeup-Primer-High-Definition-Primer_productbrand_3000052133.html?sourceRef=9Wcz6RvKL&productEntryPoint=

Blush Mac: https://www.douglas.de/douglas/Make-up-Teint-Rouge-MAC-Wangen-Powder-Blush-Powder-Blush-Harmony_product_057527.html?sourceRef=h7RTRgaXw&productEntryPoint=

New York Teil 2

 

img_7812

New York-The city of my dreams 

die Uni nimmt momentan soviel Zeit in Anspruch, dass ich es leider nur einmal die Woche schaffe, für euch einen Beitrag hochzuladen. Aber heute gibt es endlich den zweiten Teil unserer New York Reise. Am Montag haben wir dann Manhattan weiter erkundet und um 15.00 Uhr hatten wir unseren Einlass auf dem Top of the Rock. Wir haben unsere Tickets vorher über getyourgide.de gebucht und hatten dadurch keine Wartezeiten und alles lief super. Vorher sind wir allerdings zu dem bekannten Apple Store gelaufen und haben die ganze Fifth Avenue abgeklappert. Zwischendurch waren wir immer mal wieder ein wenig bummeln. Die Straße  war so schön geschmückt, Tommy Hilfeger und Tiffany’s hatten eine pompöse Außendekoration. Ich habe mich soooo verliebt und dazu hatten wir noch strahlenden Sonnenschein. Ein weiterer Stop war der Trump Tower, er war wirklich riesig und überall standen Journalisten und Kamerateam’s. Da wir viel vor hatten, haben wir uns auf dem Weg zur Grand Central Station gemacht. Man sieht in jeder Straße besondere Dinge und deshalb haben wir es sehr genossen, einfach durch die Straßen zu spazieren. Ich kann euch wirklich empfehlen, New York zu Fuß zu erkunden, so sieht man sehr, sehr viel. Grand Central Station war wirklich beeindruckend, so viele Menschen und so eine riesige Bahnhofshalle, die aber nicht wie ein kühler Bahnhof wirkte, sondern sehr sauber irgendwie gemütlich. Wir haben uns oben einen Platz gesucht und von dort aus ein Slow Motion Video gedreht, dass müsst ihr auch unbedingt machen. Es war sehr interessant die ganzen Menschen zu beobachten, selbst ein Brautpaar haben wir entdeckt. Oft standen wir einfach nur mehrere Minuten nebeneinander und haben alles auf uns wirken lassen. Diese Momente waren unbeschreiblich schön. Die Zeit verging so schnell und schon stand unser Termin beim Top of the Rock an und zu dieser Aussicht muss ich eigentlich garnichts sagen, da sprechen die Bilder für sich. Wir waren einfach nur überwältigt und ich kann euch nur empfehlen im Hellen hinauf zu gehen. Dort könnt ihr dann den Sonnenuntergang abwarten und die Stadt leuchten sehen. Diesen Ausblick werde ich für immer in meine Erinnerungen behalten. Die Stadt schien von dort oben so ruhig und man bekam nichts von dem Trubel, der sonst überall herrscht mit. Ich habe mir vorgestellt, wie wahnsinnig toll es sein muss, ein Apartment über den Dächern von New York zu haben… Man darf ja noch träumen…:)Anschließend waren wir dann noch auf dem Times Square, die Geschäfte haben dort wirklich lange auf und am liebsten wäre ich jeden Tag in den Seehora gegangen. Alle Mädels die schon einmal in Amerika waren, wissen bestimmt wovon ich spreche. Ich hätte den ganzen Laden leer kaufen können. Warum gibt es all diese wunderschönen Marken nicht bei uns?:(  Damit mein Text jetzt nicht zu lang wird, werde ich den 3. Teil über Downtown in der nächsten Woche schreiben. Aber wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, gehört New York nun zu meinen Lieblingsstädten und man kann so wunderbare Dinge in dieser Stadt erleben. 

img_7354

img_7165

img_6189

img_7226

img_7259

img_8559

img_7084

img_7061

img_7065img_7117

img_7140

Outfit of the week 10.01.2017 Black meets white

Huhu meine Süßen, 

die letzten Wochen der Uni brechen an und bald beginnen die Prüfungen. In der nächsten Zeit wird alles ein wenig stressig,aber ich versuche trotzdem alles unter einen Hut zu bekommen und für euch jede Woche zwei Beiträge online zu stellen. Momentan wünsche ich mir einfach nur öfter mal zu entspannen. Zu gerne würde ich jetzt mit einer Modezeitschrift am Strand liegen. Gehört ihr auch zu den Leuten, die gerne Mode und Klatsch Zeitschriften lesen? Ich höre jetzt mal auf  zu träumen und stelle euch mein Outfit der Woche vor. Momentan stehe ich total auf schwarze Sachen. Ich hatte mal eine Zeit, da habe ich soviel buntes getragen und vorallem pink:D  Meine Jacke von River Island, ist ein sehr großer Liebling von mir geworden. Sie hält schön warm und wirkt durch den schwarzen Kunstpelz sehr edel, aber mein neues Lieblingsteil ist definitiv mein Michael Kors Rucksack. Für die Uni ist er super praktisch, da ich immer soviel mit habe und das wird auf Dauer so schwer. Er ist so schön aufgemacht und ich liebe die goldenen Nietendetails. Was habt ihr in dieser Woche noch geplant? Ich freue mich schon so auf den Frühling, ich kann keine Wintersachen mehr sehen und freue mich auf die verschiedenen neuen Frühlings It Pieces. 

img_7308

img_8212

eure Nadine ❤ 

 

Rucksack: https://www.zalando.de/michael-michael-kors-rhea-tagesrucksack-mk151h08n-a11.html